Interner Bereich
23. Juni 2021

Pressemitteilung der eaf vom 21.06.2021

Familienbildung und Familienberatung unverzichtbar!

Die eaf begrüßt die aktuelle Bestandsaufnahme Familienbildung und Familienberatung in Deutschland

Mit großem Interesse hat die evangelische arbeitsgemeinschaft familie (eaf) die zentralen Ergebnisse der von der Prognos AG durchgeführten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums zur Kenntnis genommen.
Diese zeigen sehr deutlich, dass Familienbildung und Familienberatung einen unverzichtbaren Beitrag zur Stärkung von Familien leisten. Dabei erreichen sie eine Vielfalt an Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und bieten ein breites Spektrum an Unterstützungsangeboten für Familien. „Der bislang häufig formulierte Vorwurf, dass Familienbildungsangebote nur Mittelschichtsfamilien erreichen, wird dadurch endlich entkräftet“, konstatiert eaf-Präsident Dr. Martin Bujard. „Denn die Angebote in den befragten Einrichtungen werden ganz überwiegend von Personen mit niedrigem und mittlerem sozialen Status in Anspruch genommen“, so Bujard weiter.
Ein weiterer wichtiger Befund zeigt die anhaltende Bedeutung von Kursen und Gruppen, insbesondere der Eltern-Kind-Gruppen für junge Familien. Gleichzeitig ist eine Zunahme der offenen Angebote in der Familienbildung zu verzeichnen. Um allerdings die Versorgungsbedarfe von allen Familien zu decken, ist ein Ausbau der vielfältigen Angebote notwendig. „Dies kann nur gelingen, wenn die Familienbildungsarbeit seitens der Länder und Kommunen mit ausreichend finanziellen Ressourcen ausgestattet und regelfinanziert wird“, stellt Dr. Martin Bujard fest. „Dafür ist es unabdingbar, dass Familienbildung und Familienberatung in der kommunalen Planung der Kinder- und Jugendhilfe durch die Jugendämter einbezogen und bedarfsgerecht angeboten werden.“ Die Landesjugendämter sind in der Verantwortung, den Kommunen Instrumente zur Feststellung des Bedarfs an die Hand zu geben.

>>>https://www.prognos.com/de/Familienbildung-und-beratung

Die evangelische arbeitsgemeinschaft familie e. V. (eaf) ist der familienpolitische Dachverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Interessen der Evangelischen Familienbildung werden in der eaf vom Forum Familienbildung vertreten.

03. April 2024 Menschen ohne Internet nicht ausschließen

BAGSO kritisiert Digitalisierungsstrategie der Deutschen Bahn

mehr
08. März 2024 Inklusionspreis

Kirche inklusiv gestalten

Vielfalt - Leben wahrnehmen und einbeziehen!

mehr
07. März 2024 Inklusionspreis 2024

Kirche inklusiv gestalten

Bewerbungsschluss: 1. Juni 2024

mehr
29. Januar 2024 Ja zur Demokratie und Vielfalt!

Junge Nordkirche steht auf für Respekt und Menschenrechte.

mehr
22. Januar 2024 Gegen Einsamkeit - Gemeinschaft stiften

Sieben Möglichkeiten, sich zu verabreden

Postkarten zum Mitnehmen, Weitergeben und Verschicken

mehr
12. Januar 2024 Familienbildung politisch stärken und finanziell absichern!

eaf Pressemitteilung vom 19.01.2024

mehr
08. Januar 2024 Einsamkeit begegnen

Im Vorfeld der Online-Fachtagung "einsamSein", die die Nordkirche am 30. Januar 2024 veranstaltet, greift die Evangelischen Zeitung das Thema auf.

mehr
18. Dezember 2023 Strategie gegen Einsamkeit in Deutschland

Die Bundesregierung beschließt 111 Maßnahmen gegen Einsamkeit

mehr
11. Dezember 2023 Förderung des Ehrenamtes ist Förderung der Demokratie

eaf Pressemitteilung vom 05.12.2023

mehr