Interner Bereich
03.04.2025 | digital

Sehnsucht nach Sinn - Seelsorge für Menschen im vierten Lebensalter

9-17 Uhr | digital

- Für Hauptamtliche und ehrenamtlich Engagierte -

 

Bild: Omar-stock.adobe.com

Sehnsucht nach Sinn - Seelsorge für Menschen im vierten Lebensalter

Angesichts von Verlusterfahrungen, körperlichen und seelischen Belastungen, Erfahrungen mit Pflegebedürftigkeit und Demenz und dem Gefühl, nutzlos und angewiesen zu sein, gewinnt die Sinnfrage mit zunehmendem Alter an Bedeutung. In diesem Modul geht es um Sinnfragen in der Begegnung mit alten Menschen, aber auch um Anregungen und praktische Beispiele für ihre seelsorgliche Begleitung: Wie gelingt es, glücklich und sinnerfüllt alt zu werden? Welche Rolle spielt dabei der christliche Glaube? Wie gelangen wir von einer Anti-Aging- zu einer Happy-Aging-Stategie? Ausgehend von der sinn- und wertzentrierten Psychotherapie Viktor E. Frankls werden Sinnquellen für das Alter benannt und reflektiert.

Inhaltliche Schwerpunkte
• Sinnfragen
• Das Phänomen des Angewiesenseins
• Viktor E. Frankl und seine Logotherapie
• Umgang mit Demenz
• Seelsorgliche Begleitung bei Pflegebedürftigkeit

Referent
Gerhard Sprakties, Pfarrer, Diakoniewissenschaftler, Altenheimseelsorger, Mannheim

Leitung
Anita Christians-Albrecht, Pastorin, Supervisorin, Beauftragte für Altenseelsorge, Zentrum für Seelsorge und Beratung, Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
Ulla Büssing-Markert, Dipl. Religionspädagogin, Fachstelle Lebensbegleitende Seelsorge, Seniorenseelsorge, Bistum Münster

Zielgruppe
Hauptamtliche und ehrenamtlich Engagierte

Datum
Donnerstag, 3. April 2025, 9-17 Uhr (digital)

Anmeldeschluss
31. März 2025

Kosten
35 €

Anmeldung
Arbeitsfeld Alternde Gesellschaft, Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
https://www.formulare-e.de/f/aelterwerden_kurs

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Petra Müller, Referentin Fachstelle Ältere der Nordkirche
Telefon 0431 55 779 140
petra.mueller(at)senioren.nordkirche.de

Dr. Dagmar Henze, Referentin im Arbeitsfeld Alternde Gesellschaft, Hannover
Telefon 0511 1241-593
dagmar.henze.hkd(at)evlka.de

Dieses Seminar kann als Einzelveranstaltung besucht werden.
Darüber hinaus ist es das 5. Modul des ökumenischen Qualifizierungskurses "älterwerden.endlich.leben".

Dieser Qualifizierungskurs besteht aus sechs digitalen und sechs Präsenzseminaren in verschiedenen Regionen im Nordwesten Deutschlands. Beim Besuch mehrerer Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, ein Zertifikat zu erwerben. Voraussetzung für den Erwerb eines Zertifikats ist der Besuch von mindestens fünf Kurstagen, die individuell wählbar sind. Präsenzseminare haben zwei Kurstage, digitale Seminar einen Kurstag. 

Der Qualifizierungskurs mit all seinen Modulen ist die Premiere einer überregionalen ökumenischen Zusammenarbeit, entwickelt von Evangelischen Landeskirchen und Katholischen (Erz)Bistümern in Nordwest-Deutschland:

  • Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers
  • Bremische Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirche von Westfalen
  • Bistum Osnabrück
  • Bistum Münster
  • Erzbistum Paderborn
  • Erzbistum Köln

Anmeldung und Bezahlung laufen über die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers, die bei dem Kurs als Veranstalterin auftritt.