Interner Bereich
27. Mai 2024

#coramussbleiben

CORA - die Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in M-V

CORA, die Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in M-V, ist eine wichtige Schnittstelle in der – vom Staat unabhängigen – Vernetzung aller Frauenhäuser und Beratungsstellen für Betroffene von häuslicher und sexualisierter Gewalt in M-V. „Durch die Streichung der Fördergelder für CORA nimmt das Land M-V dem Hilfenetz eine wichtige Ressource“, so Ulrike Bartel, Geschäftsführerin von „Stark machen“ e.V.

CORA - wird nur noch bis zur Jahresmitte durch das Land M-V gefördert. Damit muss CORA nach 26 Jahren erfolgreicher Arbeit schließen! 

Und dies, so Bartel, „obwohl die gerade erschienene Evaluation des Hilfenetzes gegen häusliche und sexualisierte Gewalt in M-V CORA eine langjährig gewachsene Expertise im Hinblick auf Fortbildung, Informationsvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung bescheinigt“. CORA müsse erhalten und ausgebaut werden, so die Einschätzung der Wissenschaftler:innen, die die Evaluation im Auftrag der Landesregierung betrieben haben.

Heike Herold, die CORA vor 26 Jahren - damals noch Frauen helfen Frauen e.V. - aufgebaut hat, verwies darauf, dass Art. 9 der Istanbul-Konvention eine unabhängige NGO-Vernetzungsstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt vorschreibe. Mit der Streichung von CORA werde geltendes Recht verletzt, so Herold. Die weitere unabhängige Koordinierung des Hilfenetzes sei unbedingt notwendig. 

Zum Weiterlesen:
Evaluationsbericht des Rostocker Instituts für Sozialforschung und gesellschaftliche Praxis „Bekämpfung häuslicher und sexualisierter Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern. Evaluation des Dritten Landesaktionsplans zur Bekämpfung von häuslicher und sexualisierter Gewalt unter dem Vorzeichen der Umsetzung der Istanbul-Konvention mit Schwerpunkt auf dem Beratungs- und Hilfenetz“
Lisa Richter, Sara Schiemann unter Mitarbeit von Elisa Horn und Dr. André Knabe.
Erstellt im Auftrag der Leitstelle für Frauen und Gleichstellung, Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern.
Die Handlungsempfehlungen bzgl. CORA finden sich auf S.153.

Auf Instagram läuft bei @starkmachen2020 derzeit eine Kampagne, die ihr unterstützen könnt #coramussbleiben

26. November 2024
Online- für alle Pflanzenethik aus ökofeministisch-theologischer Perspektive

Pflanzen sind intelligente, kommunizierende und empfindliche Lebewesen.

mehr
20. September 2024
Kasseedorf Naturgemäße Waldwirschaft im Forstrevier Kasseedorf

Die Vielfalt und Schönheit des Waldes erleben

mehr
18. September 2024
Alte Schloßgärtnerei Plön Vielfalt in der Plöner Schlossgärtnerei

Anregungen für den eigenen Garten.

mehr
01. September 2024
Alsterquelle, Henstedt-Ulzburg Vielfalt der Lebensräume – Moore

Rundgang an der Quelle der Alster und Alsterniederung

mehr
16. August 2024
Gemeindehaus Schönwalde Faszination Honigbiene

Einblicke in die Welt der Honigbiene

mehr
14. August 2024
17. Juli 2024 CSD 2024 in Rostock am 20. Juli

Vielfalt tut gut - und Liebe sowieso. :-) Kommt mit uns demonstrieren!

mehr
Auf einem Flipchartpapier sind verschiedenen Themen passende Methoden auf Moderationskarten zugeordnet.
08. Juli 2024 Teamer*innen fit für die Sommerfreizeiten!

Heidkate, 21.-23.06.2024

mehr
04. Juli 2024 Ein Netzwerk für Natur und Neues in Nordfriesland

Claudia Hansen spricht auf Nordkirche.de über die evangelische Frauenarbeit

mehr
27. Juni 2024 Artenreiche Lebensräume!

Mitmach-Aktion des Projekts "Vielfalt wächst – Klimabewusstsein erden"

mehr